DEPOMM (Newsletter)

Freitag, 09. Juni 2017
Sondernewsletter

Liebe Leserinnen und Leser des DEPOMM-Newsletters,

quasi als Sondernewsletter kommen hier zwei aktuelle Informationen: zum Call for Paper der DECOMM 2017 sowie zur Initiative mobil gewinnt.

Ihr
Matthias Knobloch

DECOMM 2017 - Call for Paper startet

Geplant war, das Call for Paper für die diesjährige Konferenz bereits am 6. Juni auf der Webseite bereit zu stellen. Leider mussten noch ein paar Kleinigkeiten geklärt werden, jetzt ist es aber fertig und auf der Webseite unter www.depomm.de/decomm-2017.20.htm zu finden.

Die diesjährige DECOMM am 9. und 10. November in Kassel steht unter dem Titel „Mobil auf dem Land - Wie läßt sich die Daseinsvorsorge nachhaltig sichern?“ Nachdem die Mobilität in ländlichen Räumen nach unserem Wissen auf bundesweiten Konferenzen in den letzten Jahren eher weniger thematisiert worden ist, hoffen wir auf gute Beiträge und spannende Diskussionen

Wir suchen insbesondere Beiträge, die …

... sich mit der Sicherung der Daseinsvorsorge beschäftigen. Von Interesse sind zukunftsfähige Konzepte für Mobilitäts- und Versorgungserfordernisse, die auch vor dem Hintergrund leerer öffentlicher Kassen finanzierbar sind.

... zeigen, wie Mobilitätsmanagement die Förderung von Nahmobilität im ländlichen Raum wirksam unterstützen kann.

... die Themen Smart City, Sharing Economy und Elektromobilität beleuchten: Wie können neue Mobilitätsangebote auch in kleineren Städten und Gemeinden erfolgreich etabliert werden?

... sich mit flexiblen und alternativen Bedienungsformen des öffentlichen Personennahverkehrs auseinandersetzen. Welche Projekte stellen wirklich Lösungen für den ländlichen Raum dar?

... beleuchten, welchen Beitrag Mobilitätsmanagement als Teil einer nachhaltigen Förderung von Tourismus und Naherholung leisten kann?

... aufzeigen, wie eine eigenständige Mobilität von Kindern, Jugendlichen und älteren Menschen gefördert, gesichert und dauerhaft gewährleistet werden kann.

... sich mit der Frage beschäftigen, wie nachhaltige Mobilitätspläne auch für Landkreise, kleine Städte und Gemeinden als Grundlage einer zukunftsorientierten Entwicklung wirksam genutzt werden können?

... zeigen, wie eine Zusammenarbeit im Spannungsfeld Region - Stadt - Land zukünftig aussehen kann.
_

Ein Gewinn für Menschen, Betriebe und das Klima: Die Bundesinitiative mobil gewinnt

Über die Inititaive mobil gewinnt haben wir bereits im letzten Newsletter kurz informiert. Inzwischen ist einiges an Material erstellt worden, und wir würden uns freuen, wenn Sie die Initiative und ihre Angebote aktiv bewerben. Im Rahmen der Initiative möchten wir für das betriebliche Mobilitätsmanagement werben und Betriebe kostenlos beim Einstieg in das Thema beraten. Im Rahmen des zugehörigen Wettbewerbs suchen wir gute Lösungen, die sich anschließend auch über eine Förderung zu Projekte ihrer Ideen freuen können.

Sowohl die Umsetzer als auch das BMUB und das BMVI hoffen auf einen großen Erfolg der Initiative und auf viele Betriebe und Verwaltungsstandorte, die mitmachen möchten. Dieser Erfolg hängt maßgeblich davon ab, dass viele Interessenten von mobil gewinnt erfahren. Natürlich gehört zu mobil gewinnt auch ein Kommunikationskonzept, aber die regionalen Akteure, die Netzwerke vor Ort und die Branchennetzwerke kennen Sie viel besser.

Wir würden uns deswegen sehr freuen, wenn Sie auf ihren Kommunikationskanälen auf mobil gewinnt hinweisen. Da wir begrenzte Zeitbudgets kennen, haben wir zur Unterstützung Ihrer Kommunikation einiges vorbereitet.

• Für Konferenzen und Fachforen gibt es die „mobil gewinnt-Flyer“, die ausgelegt oder in Tagungsmappen verteilt werden können. Anfragen nimmt Herr Daniel Sieberath unter daniel.sieberath [at] ace.de oder 030 278725 12 gerne entgegen.

• Ergänzend freuen wir uns, wenn Sie auf Ihren Konferenzen und Fachforen auch direkt auf das Projekt hinweisen. Dazu verwendbare Charts finden sich als PDF-File unter www.mobil-gewinnt.de/presse/pressematerialien. Gerne kommen wir auch persönlich vorbei und informieren vor Ort.

• Für die Publikation in Newslettern und/oder auf Webseiten, stellen wir gerne Mustertexte bereit. Ergänzend stellen wir Anzeigeformate und Banner zur Verfügung, die unter www.mobil-gewinnt.de/presse/pressematerialien abrufbar sind. Sollte sie weitere Unterstützung benötigen, freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. Ansprechpartnerin hier ist Frau Sarah Rothe unter sarah.rothe [at] ace.de oder 030 278725 22.

In der Laufzeit der Initiative wird es auch gelegentlich weitere Informationen geben, auch wenn kein Newsletter geplant ist. Gerne nehmen wir Sie auf den Verteiler auf. Senden sie dazu einfach eine entsprechende Mail mit Ihren Daten an [url=mailto:info@mobil-gewinnt.de]info@mobil-gewinnt.de[/url].

Alle Infos zum Projekt finden sich unter www.mobil-gewinnt.de. Sollten Sie weitere Fragen haben, steht Ihnen das Team aus ACE, B.A.U.M. e.V. und B.A.U.M. Consult gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns unter info [at] mobil-gewinnt.de oder Tel 030 278725 12.
_

Die Deutsche Plattform für Mobilitätsmanagement (DEPOMM) e.V.
Bessie-Coleman-Str. 7, 60549 Frankfurt a. M. · E-Mail: info@depomm.de · www.depomm.de
Vorstand: Matthias Knobloch (Vors.), Heike Mühlhans, Mechtild Stiewe, Jörg Thiemann-Linden
Newsletter abbestellen? Klicken Sie hier …