DEPOMM (Newsletter)

Montag, 29. Mai 2017
DEPOMM-Newsletter Mai 2017

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit dem zweiten DEPOMM-Newsletter möchten wir Sie insbesondere auf die nun kurz bevorstehende ECOMM hinweisen, die Ende Mai in Maastricht – also für einige von Ihnen vor der Haustüre – stattfinden wird. Die reguläre Anmeldezeit ist zwar verstrichen, eine Anmeldung ist aber auch jetzt noch möglich.

Die Deutsche Konferenz für Mobilitätsmanagement DECOMM wird in 2017 am 9. und 10. November in Kassel stattfinden. Dazu finden Sie in diesem Newsletter Hinweise zum Call for Paper und weitere Infos.
Die Mitgliederversammlung der DECOMM ist für den 27. September 2017 in Wiesbaden geplant.

Wir hoffen, Ihnen interessante News zu bieten. Anregungen und Kritik nehmen wir selbstverständlich immer gern entgegen.
Wir wünschen Ihnen eine schöne Sommerpause und freuen uns auf zahlreiche Beiträge zum DECOMM-Call.

Ihr Redaktionsteam
Evelin Unger-Azadi und Jörg Thiemann-Linden

INHALTSÜBERSICHT

• EPOMM 2017 vom 30. Mai bis 2. Juni 2017 in Maastricht
• DECOMM 2017 am 9./10. November 2017 in Kassel
• Initiative "mobil gewinnt"
• Mit dem IHK-Audit den Erfolg besser vermarkten
• 5. Lehrgang „Kommunales Mobilitätsmanagement“ startet in NRW
• DEPOMM-Mitgliederversammlung

EPOMM 2017 vom 30. Mai bis 2. Juni 2017 in Maastricht

Unter dem Motto ‘Teaming-up for liveable cities’ findet die nächste ECOMM in Maastricht statt. Schwerpunkt ist Zusammenarbeit, z.B. öffentlich-privat oder grenzüberschreitend, für Lebensqualität und Gesundheit in Städten. Die 21. ECOMM befasst sich mit den folgenden fünf Schwerpunkten:

• CO2-neutrales Verkehrssystem
• Öffentlich-private Partnerschaften
• Integrierte Lösungen für unterschiedliche Zielerreichung
• Grenzüberschreitende Kooperation
• Perspektive der Verkehrsmittelnutzenden

Die offizielle Anmeldefrist ist zwar bereits verstrichen, für sehr kurz Entschlossene ist eine Anmeldung aber noch möglich: www.ecomm2017.com.
Unabhängig von der Teilnahme finden sich die Präsentationen der Konferenzen – und damit auch oft viele gute Ideen für die tägliche Arbeit - auf www.epomm.eu
_

DECOMM 2017 am 9./10. November 2017 in Kassel

Die Deutsche Konferenz für Mobilitätsmanagement DECOMM wird in 2017 am 9. und 10. November in Kassel stattfinden. Geplant ist in diesem Jahr der Schwerpunkt „Mobilität in ländlichen Räumen“, natürlich werden wir auch wie in den Vorjahren auch Raum für viele andere Themen rund um das Mobilitätsmanagement haben. Das Call4Paper steht ab dem 6.6. auf www.depomm.de zum Download bereit. Wir freuen uns über viele Beiträge, gerade bei ländlichen Räumen sind wir auf viele Ideen gespannt, da in der letzten Zeit zu diesem Thema eher weniger Vernetzung stattgefunden hat.
_

Initiative "mobil gewinnt"

Die Initiative "mobil gewinnt" unterstützt Betriebe, die sich für nachhaltige Mobilität engagieren – innerbetrieblich, auf Geschäftsreisen und auch auf den Arbeitswegen der Beschäftigten. Dazu gehört es, den Autoverkehr effizienter zu gestalten und die Nutzung von Fahrrädern und öffentlichen Verkehrsmitteln zu fördern. Betriebliches Mobilitätsmanagement ist ein Konzept, das viele gute Ideen verbindet und den Weg zu einer gesunden und umweltfreundlichen Mobilität ebnet.

Ganz egal, ob Ihr Unternehmen am Anfang steht oder bereits ein umfangreiches Mobilitätskonzept entwickelt hat – mobil gewinnt bietet eine Plattform für alle, die etwas bewegen möchten. Wer Engagement zeigt, gewinnt beim zugehörigen Wettbewerb gleich doppelt: Denn Betriebe, die ein durchdachtes Mobilitätskonzept einreichen, erhalten die Chance, ihre Ideen umzusetzen. Möglich macht es eine finanzielle Förderung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Auf dem Weg zum schlüssigen Konzept unterstützt mobil gewinnt Betriebe mit 150 kostenlosen Erstberatungen und vielen Informationen und Anregungen. "mobil gewinnt" ist eine Initiative des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Sie wird durchgeführt mit Unterstützung des ACE Auto Club Europa e.V., des Bundesdeutschen Arbeitskreises für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V. und der B.A.U.M. Consult GmbH in Zusammenarbeit mit der Deutschen Plattform für Mobilitätsmanagement (DEPOMM) e.V.

Weitere Informationen unter www.mobil-gewinnt.de
_

Mit dem IHK-Audit den Erfolg besser vermarkten

Mit dem Beratungsprogramm "südhessen effizient mobil" erhalten Unternehmen eine kostenfreie Begleitung im Rahmen des Betrieblichen Mobilitätsmanagements bis zum fertigen Mobilitätskonzept. Im Anschluss auditieren die IHK Darmstadt oder Frankfurt - und noch eine weitere Kammer im FrankfurtRheinMain-Gebiet- die teilnehmenden Unternehmen und Behörden im jeweiligen Kammerbezirk. Ebenfalls kostenfrei und dank des standardisierten Programmablaufs mit "südhessen effizient mobil" in der Regel völlig stressfrei. Das Audit gilt zunächst drei Jahre und legt Entwicklungsziele und Maßnahmen für diesen Zeitraum fest. Die Re-Auditierungen gelten dann fünf Jahre.

Frisch auditiert wurden die Alnatura Produktions- und Handels GmbH durch die IHK Darmstadt und die Gemeinde Sulzbach durch die IHK Frankfurt am Main.
Alantura hat sowohl den bisherigen Standort in Bickenbach, als auch den zukünftigen Standort in Darmstadt untersucht, für beide entsprechende Maßnahmen entwickelt und sogar ein eigenes Logo gestaltet.

Die Gemeinde Sulzbach hat neben den großen Projekt "Bürgerverträgliche Mobilität", indem mit Bürgern gemeinsam Mobilität gestaltet wird, auch ein Jobticket eingeführt und stellt ein Elektroauto als Dienstfahrzeug bereit.

Link zur IHK Darmstadt: www.darmstadt.ihk.de/produktmarken/standortpolitik/branchen/verkehr_logistik/Mobilitaet/Verkehrspolitik/Audit_Betriebliches_Mobilitaetsmanagement/2532554

Link zur IHK Frankfurt: www.frankfurt-main.ihk.de/branchen/verkehr/verkehrspolitik/bm/aud_bm/index.html
_

5. Lehrgang „Kommunales Mobilitätsmanagement“ startet in NRW

Im September 2017 startet der mittlerweile 5. Durchgang des Lehrgangs „Kommunales Mobilitätsmanagement“ für Mitarbeiter_innen der Kommunen in NRW.
In drei Modulen wird ein praxisnaher Fahrplan zur Etablierung eines nachhaltigen Mobilitätsmanagements in der Kommunalverwaltung erarbeitet.
Ziel des Lehrgangs ist es, Mitarbeiter_innen in den Kommunen auf die neuen Herausforderungen im Bereich Mobilität vorzubereiten. Sie lernen wichtige Elemente einer nachhaltigen Mobilitätsentwicklung kennen und erproben Werkzeuge, mit denen sie diese in ihrer Kommune einführen und steuern können. Neben den fachlichen Aspekten stehen insbesondere auch kommunikative Handlungsfelder im Fokus des Lehrgangs.

Im Verlauf des Lehrgangs wird unter fachlicher Begleitung der Experten und unter kollegialem Austausch erarbeitet, wie ein kommunales Mobilitätsmanagement in der Kommune konkret umgesetzt werden kann. Mittlerweile sind in vier Lehrgängen bereits 75 kommunale Mitarbeiter/-innen als Mobilitätsmanager/-innen ausgebildet worden.

www.zukunftsnetz-mobilitaet.nrw.de/infothek/aktuelles/5-lehrgang-kommunales-mobilitaetsmanagement-startet-jetzt-anmelden
_

DEPOMM-Mitgliederversammlung

Am 27.09.2017 (voraussichtlich von 11 – 15 Uhr) findet an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden die Mitgliederversammlung der DEPOMM statt. Wir möchten die Mitgliederversammlung so gestalten, dass auch die Arbeitskreise der DEPOMM aus ihrer Arbeit berichten und ggf. auch DEPOMM-Mitglieder ihre Projekte und Ideen vorstellen. Es wird nicht nur um Formalia gehen und wir möchten auch die Newsletterempfänger die (noch) nicht Mitglied sind einladen, sich an den Diskussionen zu beteiligen, auch wenn bei formalen Abstimmungen zum Verein natürlich nur die Mitglieder mitwirken können.
_

Die Deutsche Plattform für Mobilitätsmanagement (DEPOMM) e.V.
Bessie-Coleman-Str. 7, 60549 Frankfurt a. M. · E-Mail: info@depomm.de · www.depomm.de
Vorstand: Matthias Knobloch (Vors.), Heike Mühlhans, Mechtild Stiewe, Jörg Thiemann-Linden
Newsletter abbestellen? Klicken Sie hier …